Pränatales Heilungsseminar

In-vitro image of a human fetus in the womb - Copyright mrallen AdobeStock_312185908

In einer sehr achtsamen Atmosphäre nähern wir uns der am tiefsten prägenden Zeit Ihres Lebens: der Zeit als Fötus in der Gebärmutter. Vieles von dem, was Sie im Hier und Jetzt erleben und wie Sie dem Leben begegnen, hat seine Wurzel in dieser frühen Phase des Lebens. Hier einige Beispiele von inneren Konflikten, die sehr häufig ihren Ursprung in der pränatalen Zeit haben:

  • Ein Sich-überschwemmt-fühlen in der Begegnung mit anderen Menschen und durch atmosphärische Schwingungen
  • Das Erleben einer belastenden Ambivalenz oder inneren Zerrissenheit, vor allem im Bezug auf ein tieferes Sich-einlassen auf einen anderen Menschen
  • Eine unerfüllte, schmerzhafte Sehnsucht nach einem Seelenpartner / einer Seelenpartnerin
  • Ein tiefes Bedürfnis nach Rückkehr in die Einheit bei gleichzeitiger Angst davor

Mit viel Behutsamkeit und Mitgefühl tauchen wir ein in Ihr frühes Erleben. Langsamkeit, Wärme, Stille und eine besondere Verbundenheit unter den Teilnehmenden helfen, dem Schönen ebenso wie dem Schmerzlichen und ehemals Überfordernden aus dieser Zeit zu begegnen. In diesem Raum, der nicht selten als `Heiliger Raum´ erlebt wird, begleiten wir Sie durch tiefe Heilungsprozesse, die Sie gestärkt dem Leben neu und mit offenen Armen begegnen lassen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, sich offen und tief auf die eigenen Heilungsprozesse und die der anderen TeilnehmerInnen einzulassen.

Seminartermin:

20. – 25. August 2024 im Seminarhaus Abraxas in Mauenheim bei Tuttlingen . Der Beginn am 20. August ist um 16 Uhr, das Ende am 25. August um ca. 11 Uhr. Momentan gibt es noch drei freie Plätze mit eigener Aufstellung und zwei ohne eigene Aufstellung.

Seminargebühr: 450 €, ermäßigt: 350 €. Hinzu kommen die Seminarhausgebühren (s. https://abraxas-mauenheim.de). Die Teilnahmegebühr ohne eigene Aufstellung beträgt140 €, ermäßigt 100 €.

Die Ermäßigung können Sie in Anspruch nehmen, wenn Sie nach eigener Einschätzung finanziell knapp sind. Wir verlangen keine Nachweise.

Nach oben scrollen