Kontakt/Anmeldung

Wolfgang-Bracht Gudrun-Laquai

Anschrift:
Jensenstr. 6
79117 Freiburg
Telefon: +49 (0)761-2852444
Email: Info@familienstelllen-freiburg.de

Die Tages- und Zweitages-Seminare finden in der Wendlinger Str. 32a in Freiburg-St.Georgen statt.

Wichtiger Hinweis: Sollte das Anmelde- oder Kontaktformular nicht funktionieren, schreiben Sie bitte eine Email an uns: info@familienstellen-freiburg.de.

ID-Nr: 97240186651 (Wolfgang Bracht), ID: 52933106742 (Gudrun Laquai)


Jetzt zum Seminar / Infoabend anmelden!

    (Pflichtfeld)
     

    (Pflichtfeld, z.B. Tagesseminar, Infos s. Seminartermine)

    (Pflichtfeld, z.B. 2015-06-24, Daten siehe Seminartermine)

    (Pflichtfeld)

    (Pflichtfeld)

    (Pflichtfeld)

    (Pflichtfeld)


    Nachrichten & Fragen an uns:

      (bitte nicht für Seminaranmeldungen verwenden)

      (Pflichtfeld)

      (Pflichtfeld)

      (Pflichtfeld)



      Anmeldebedingungen

      Familie

      Die schriftliche Anmeldung ist verbindlich durch das Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars.

      Die Seminargebühr bitte bar zum Seminar mitbringen oder auf folgendes Konto überweisen:
      Wolfgang Bracht:
      IBAN: DE38 6809 0000 0003 1690 14, BIC: GENODE61FR1

      Für die Urwaldprojekt – Seminare:
      WWF: IBAN: DE76 5502 0500 0008 0987 00, BIC: BFSWDE33MNZ. Verwendungszweck `Urwaldprojekt´.

      Rücktrittsbedingungen:

      Bei einem Rücktritt bei Tages- und Zweitages-Seminaren bis 7 Tage vor Seminarbeginn fallen Bearbeitungsgebühren von 20 € an. Danach fällt eine Rücktrittsgebühr von 80 % der jeweiligen Seminargebühr an. Die Stornogebühr entfällt bei Vermittlung eines/einer ErsatzteilnehmerIns. Wenn jemand von einer eventuellen Warteliste nachrückt, beträgt die Rücktrittsgebühr 20 €. Der Rücktritt bei Teilnahme ohne eigene Aufstellung ist kostenlos.

      Bei den mehrtägigen Seminaren (länger als zwei Tage; Ausnahme: 28 Tage-Retreat, dort gibt es gesonderte Anmeldebedingungen, s.u.) beträgt die Abmeldegebühr bis 6 Wochen vor Beginn 30 €. Danach beträgt sie bis zwei Wochen vor Beginn 120 €. Bei späterer Absage werden 80 % der Seminargebühr erhoben plus die Seminarhauskosten, die wir an das jeweilige Seminarhaus zahlen müssen. Diese variieren und hängen von der jeweiligen Kulanz ab.  Die Stornogebühr entfällt bei Vermittlung eines/einer ErsatzteilnehmerIn. Sollte jemand von einer eventuellen Warteliste nachrücken, beträgt die Rücktrittsgebühr 30 € (beim 28-Tage-Retreat: 150 €). Seminarhausgebühren fallen dann nicht an.  Bei einem Ausstieg während des Seminars gibt es keine Rückerstattung der zu Beginn zu zahlenden Seminar- und Seminarhausgebühren.

      Beim 28 Tage-Retreat gelten die folgenden Anmeldebedingungen: Die Anmeldung ist gültig bei Überweisung oder Barbezahlung von 150 €. Bei Rücktritt bis zwei Wochen vor Seminarbeginn fällt eine Rücktrittsgebühr von 150 € an. Bei späterer Absage werden 80 % der Seminargebühr erhoben. Bei Abmeldung weniger als 10 Tage vor Beginn kommen eventuell noch die Seminarhauskosten hinzu, die wir als Leitung aufgrund Ihrer Absage an das Seminarhaus zahlen müssen. Diese hängen von der Kulanz des Seminarhauses ab.  Die Stornogebühr entfällt bei Vermittlung eines/einer ErsatzteilnehmerIn. Sollte jemand von einer eventuellen Warteliste nachrücken, beträgt die Rücktrittsgebühr 150 €. Seminarhausgebühren fallen dann nicht an.  Bei einem Ausstieg während des Seminars gibt es keine Rückerstattung der spätestens zu Beginn zu zahlenden Seminar- und Seminarhausgebühren.

      Bei der Ausbildung gelten die folgenden Anmeldebedingungen: Die Anmeldung ist gültig bei Überweisung von 150 €. Bei Rücktritt bis drei Wochen vor Ausbildungsbeginn fällt eine Rücktrittsgebühr von 150 € an, bis 10 Tage vorher von 300 €. Danach ist der volle Betrag ohne Seminarhausgebühr zu zahlen, es sei denn, es wird ein/e ErsatzteilnehmerIn gestellt. Sollte jemand von einer eventuellen Warteliste nachrücken, so beträgt die Abmeldegebühr 150 €. Bei einem Ausstieg während der Ausbildung gibt es keine Rückerstattung der Ausbildungsgebühr. Bei einer vereinbarten Ratenzahlung ist die volle vereinbarte Ausbildungsgebühr zu entrichten.

      Mit dem Absenden nimmt der/die TeilnehmerIn die volle Verantwortung für seine/ihre Erfahrungen und Handlungen.

      Nach oben scrollen